Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Aktuelles

  • Lambertus Verlag GmbH
    2014-07-01 10:37:00 2014-07-01 10:57:30
    Lambertus Verlag Gmbh

    Neue Rechtsprechung zum Urlaubsrecht 01.07.2014

    Das BAG hat mit Urteil vom 6. Mai 2014 (9 AZR 678/12) nun klargestellt, dass während eines unbezahlten Sonderurlaubs dennoch Anspruch auf den gesetzlichen Mindesturlaubsanspruch entsteht.

  • Lambertus Verlag GmbH
    2014-05-22 13:15:00 2014-05-23 09:19:42
    Lambertus Verlag Gmbh

    Der Caritas-Dienstgeberbrief 03/2014 22.05.2014

    Dienstgeberseite legt Lösungsvorschlag vor

    Die Leitungsausschüsse der Arbeitsrechtlichen Kommission tagten am 20. / 21. Mai 2014 in Frankfurt. Dazu hier der Caritas-Dienstgeberbrief 03/2014 zum Download.

Ihre Vorteile bei uns

  • Versandkostenfreie Lieferung (innerhalb Deutschlands)
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • bequemer Kauf auf Rechnung
  • CO₂-neutraler Paketversand
  • Sicher bestellen dank SSL-Verschlüsselung
  • Nur bei uns: Die offiziellen Textausgaben der AVR des Deutschen Caritasverbandes
  • Seit über 100 Jahren Ihr bewährter Partner

Hospizkompetenz und Palliative Care im Alter.

Produktbild: Hospizkompetenz und Palliative Care im Alter.
Andreas Heller (Hrsg.), Frank Kittelberger (Hrsg.)

Hospizkompetenz und Palliative Care im Alter.

Eine Einführung

ISBN 978-3-7841-1967-0
1. Auflage, Mai 2010, Kartoniert/Broschiert, 360 Seiten
27,80
Lieferbar

Beschreibung

Pflegeheime sind Sterbeheime geworden. Eine neue hospizlich-palliative Sorgelogik entsteht. Immer mehr Heime und Träger von Einrichtungen der stationären Altenhilfe bemühen sich, Hospizkompetenz und Palliative Care in den Alltag zu integrieren und weiter zu entwickeln. Die Pflegeheime sind trotz schwieriger ökonomischer Bedingungen besser als ihr Ruf. Aus ihnen kommen derzeit die vitalsten praktischen und theoretischen Impulse für die Hospizbewegung und für Palliative Care.
Dieses Buch ist ein Meilenstein. Einführend versammelt es wichtiges Wissen, um Leitungskräfte, MitarbeiterInnen und Fachkräfte in der ambulanten Versorgung mit dem derzeitigen Stand der Diskussion vertraut zu machen. Das Buch nimmt wichtige Themen und Entwicklungen auf, die eine hospizlich-palliative Kultur in den Pflegeheimen befördern können.

Autoreninfo

Andreas Heller,
Prof. Dr. M.A.: Inhaber des Lehrstuhls für Palliative Care und OrganisationsEthik an der IFF-Fakultät der Universität Klagenfurt, Graz, Wien; Leiter des MAS-Studiengangs Palliative Care und des Interdisziplinären DoktorandInnenkollegs, Heraugeber der Zeitschrift: Praxis Palliative Care.
Frank Kittelberger,
München, Evangelischer Pfarrer und Pastoralpsychologe, Lehrsupervisor (DGSv, DGfP) und Gruppenanalytiker (GAG, DAGG), Konsulent der IFF, Vorstandsmitglied im Bayerischen Hospizverband, seit 2000 in der Inneren Mission München (Diakonie in München und Oberbayern). Trainer und Projektbegleiter von Implementierungsprojekten in ganz Deutschland; Buchautor.

Inhalt

Kapitel 1: Verständigungen
- Hospizkultur und Palliative Care im Alter. Perspektiven aus der internationalen Diskussion
- Palliative Care als konzeptionelle Grundlage für die Begleitung in der stationären Altenhilfe in der letzten Lebensphase
- Palliative Care ist ein Zugang für hochbetagte Menschen - Ein erweiterter Blick auf die Who-Definition von Palliative Care
- Hospizarbeit im Alter
- Spiritualität als Aufgabe des Alters?
- Von der Akutgeriatrie zur Palliativen Geriatrie - Das Spektrum der Geriatrie
Kapitel 2: Konkretisierungen
- Brauchen demenzerkrankte alte Menschen Palliative Care?
- Palliative Care bei Personen mit Demenz
- Schmerz im Alter - Ein vielschichtiges Problem
- ''. . . Aber wer kümmert sich um mich?'' - Die ''Häusliche Pflege'' meiner dementen Schwiegermutter
- Vulnerabilität und Resilienz von Partner/-innen demenziell erkrankter Menschen
- Hospizkultur und Mäeutik - Unser Umgang mit Fragen am Lebensende zu Hause, in Tageszentren und im Pflegeheim
- Ethische Voraussetzungen für eine gute Altenhilfe
- Ethik in Pflegeheimen: Von der Berufsethik zur Organisationsethik
- Ethische Entscheidungskultur am Lebensende: Einrichtung und Etablierung von Ethikberatung in der ''Hilfe im Alter'', München
Kapitel 3: Versorgungsherausforderungen
- Menschlich Sterben - Zwischen Ökonomie und Ethik
- Das ökonomisch dominierte Spiel - Diakonie zwischen Glaubwürdigkeit und Wirtschaftlichkeit
- ''Hier ist ein Zuhause zum Leben - und zum Sterben . . .'' - Hospizkultur im Pflegeheim entwickeln
- Orte zum Leben - Orte zum Sterben. Palliative Care im Pflegeheim umsetzen
- Von Sterbebegleitung bis SAPV - Palliativbetreuung im Pflegeheim
- Wir managen keine Fälle, sondern erweitern die Handlungsmöglichkeiten mit Betroffenen
Literatur
Die Autorinnen und Autoren

Artikel derselben Serie

  • Andreas Heller, Katharina Heimerl, Christian Metz

    Kultur des Sterbens

    Bedingungen für das Lebensende gestalten Palliative Care Band 1

    ISBN 978-3-7841-1231-2
    November 2000
    14,40
  • Christian Metz, Monika Wild, Andreas Heller (Hrsg.)

    Balsam für Leib und Seele

    Pflegen in Hospiz- und Palliativer Betreuung Palliative Care Band 4

    ISBN 978-3-7841-1389-0
    2002
    19,00
  • Andreas Heller, Thomas Krobath (Hrsg.)

    OrganisationsEthik

    Organisationsentwicklung in Kirchen, Caritas und Diakonie Palliative Care und OrganisationsEthik Band 7

    ISBN 978-3-7841-1409-5
    Januar 2003
    38,00