Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ihre Vorteile bei uns

  • Bücher werden innerhalb Deutschlands versandkostenfrei geliefert
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • bequemer Kauf auf Rechnung
  • CO₂-neutraler Paketversand
  • Sicher bestellen dank SSL-Verschlüsselung
  • Nur bei uns: Die offiziellen Textausgaben der AVR des Deutschen Caritasverbandes
  • Seit über 100 Jahren Ihr bewährter Partner


Kinderverse in über 50 Sprachen

Produktbild: Kinderverse in über 50 Sprachen
Silvia Hüsler

Kinderverse in über 50 Sprachen

Mit Originaltexten, Aussprachehilfen, Übersetzungen und CD

ISBN 978-3-7841-2884-9
3. überarbeitete und erweiterte Auflage, Januar 2017, Gebunden, 88 Seiten mit MP3-CD
19,90
Lieferbar
Jetzt bestellen Frage zum Artikel Druckansicht
Blick ins Buch

Beschreibung

Jede Kultur kennt Kinderverse. Sie sind die erste Form von Literatur, die einem Kind begegnet.
In der Emigration geraten Kinderreime oft in Vergessenheit, da die Familien vor vielen neuen Herausforderungen stehen.
Dieses Buch und die CD ist ein Hilfsmittel gegen die sprachliche Heimatlosigkeit. Kinder freuen sich, wenn ihre Erstsprache in der Umgebung akzeptiert wird, und sie bekommen einen Bezug zu den Sprachen der andern Kinder in Kita und Schule. Was wiederum der Sprachförderung dient.
Dank der beiliegenden MP3-CD kann man sich alle Verse und Lieder in der Originalsprache anhören.

Autoreninfo

Silvia Hüsler, lebt und arbeitet in Zürich und Rialto (Italien). Als Fachfrau für
Interkulturelle Pädagogik schreibt und illustriert sie Bilderbücher in denen auch andere Sprachen und Kulturen mitspielen.
Seit vielen Jahren sammelt und publiziert sie Kinderverse und -Lieder in den verschiedensten Sprachen der Welt. In allen Kulturen gehören Kinderverse und -Lieder zur ersten Literatur für Kinder. Mit den Versen und Liedern werden auf lustige Weise Laute und Lautverbindungen, Sprachrhythmen und -melodien der Erstsprache erworben (und vielleicht in der Kita auch jene der Zweitsprache).

Rezensionen

"Das schöne Buch beinhaltet die meisten Flüchtlingssprachen wie Arabisch, Farsi, Kurdisch (Kurmanci, Sorani), Pashtu, Tigrinya (Eritrea) in Europa und richtet sich auch an Pädagoginnen und Pädagogen, Erzieher/-innen sowie Eltern."
Yilmaz Holtz-Ersahin, Besprechungsdienst für öffentliche Bibliotheken, IN 2017/14, April 2017

" … Silvia Hüsler bietet eine breite Palette von landestypischen Kinderversen in der Orginalsprache, in Lautschrift und in Deutsch an. Bezaubernd schön sind ihre duftigleichten Illustrationen. Wichtig ist auch die zugehörige CD, die die Verse zum Klingen bringt. Anmerkungen und Spielanleitungen runden den Inhalt ab. Es gibt viel Witziges und Nettes zu entdecken! … "
Lesetipp des Pädagogischen Zentrums Rheinland-Pfalz, http://pz.bildung-rp.de, (Arbeitsfelder >> Unterrichtsfächer >> Deutsch), 03/2010

» … Mit Hilfe der dazugehörigen CD können die Verse in der gleichen Reihenfolge gehört werden, wie sie im Buch zu finden sind. Damit lassen sich auch die fremdesten Verse einprägen, so dass sie schon bald einmal nicht mehr so fremd sind. Das Buch besitzt die Eigenschaft, Groß und Klein auf andere Kulturen neugierig machen zu können! …«
Literaturtipps Kindernothilfe, 02/2010

» … Insbesondere für Erzieherinnen und Erzieher und Pädagoginnen und Pädagogen, die in der interkulturellen Arbeit tätig sind oder sich dafür interessieren, wird das Buch als Grundlage für interkulturelle Kompetenz in der Frühförderung hilfreich sein.«
Thomas Kufen, Integrationsbeauftragter der Landes Nordrhein-Westfalen, 10/2009

»Mit ihrem Buch gelingt Silvia Hüsler ein wunderbares Stück interkultureller Kompetenz in der Frühförderung. […] Das Buch besitzt die Eigenschaft, Groß und Klein auf andere Kulturen neugierig machen zu können! Ein empfehlenswerter Titel für ErzieherInnen, LehrerInnen mit multikulturellen Kindergruppen. …«
Marianne Broglie, Diplom-Sozialpädagogin, in: http://www.skg-forum.de/fachbuecher/fachbuch236.htm - Der Webseite für LeiterInnen von Schulkindergärten, 10/2009

» …Ein Buch, das einem auf bunte und kreative Art verschiedenste Kulturen näher bringt … egal in welchem Alter! …«
Bremer Jugendring, 09/2009

Ähnliche Artikel