Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ihre Vorteile bei uns

  • Versandkostenfreie Lieferung (innerhalb Deutschlands)
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • bequemer Kauf auf Rechnung
  • CO₂-neutraler Paketversand
  • Sicher bestellen dank SSL-Verschlüsselung
  • Nur bei uns: Die offiziellen Textausgaben der AVR des Deutschen Caritasverbandes
  • Seit über 100 Jahren Ihr bewährter Partner


Kirchliche Loyalitätspflichten und die Europäische Menschenrechtskonvention

Produktbild: Kirchliche Loyalitätspflichten und die Europäische Menschenrechtskonvention
Matthias Lodemann, Jacob Joussen (Hrsg.), Gregor Thüsing (Hrsg.)

Kirchliche Loyalitätspflichten und die Europäische Menschenrechtskonvention

ISBN 978-3-7841-2480-3
1. Auflage, November 2013, Kartoniert/Broschiert, 392 Seiten
49,90
Lieferbar

Beschreibung

Im Zentrum der Arbeit steht die zulässige Reichweite durch die Religionsgemeinschaften vorgegebener und zum Inhalt des Arbeitsverhältnisses gemachter Loyalitätsobliegenheiten der in kirchlichen Einrichtungen tätigen Arbeitnehmer - unter besonderer Berücksichtigung der jüngsten Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. Hierzu wird diese - die bisherige verfassungs- und europarechtliche Rechtslage im Kern bestätigende - Rechtsprechung auf ihren Inhalt hin analysiert, ihre Stimmigkeit im Gesamtkontext der Europäischen Menschenrechtskonvention untersucht sowie zuletzt die Bindungswirkung sowohl gegenüber der nationalen Gerichtsbarkeit als auch gegenüber den Institutionen der Europäischen Union dargelegt. Eine Handlungsanweisung für die Praxis rundet das Werk ab.

Autoreninfo

Der Autor
Dr. Matthias Lodemann, LL.M. (Wellington), Jg. 1985, studierte in Kiel und Hamburg Rechtswissenschaft und Betriebswirtschaft und erlangte den Grad Master of Laws in Wellington, Neuseeland. Bis März 2014 im Juristischen Vorbereitungsdienst am OLG Hamburg. Zudem Lehrbeauftragter für allgemeines Zivil-, Handels- und Arbeitsrecht an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie sowie FOM Hochschule für Oekonomie und Management, Hamburg. Die Konrad-Adenauer-Stiftung förderte ihn in der Zeit von 2011 bis 2012.

Die Herausgeber
Prof. Dr. Jacob Joussen, geb. 1971 in Duisburg, wurde zum Sommersemester 2006/2007 zum Universitätsprofessor und Lehrstuhlinhaber für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Sozialrecht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ernannt. Seit Sommersemester 2010 Lehrstuhlinhaber für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht an der Ruhr-Universität Bochum.

Prof. Dr. Gregor Thüsing LL.M. (Harvard), geb. 1971 in Köln, ist seit Wintersemester 2004/2005 Direktor des Instituts für Arbeitsrecht und Recht der sozialen Sicherheit der Universität Bonn.

Artikel derselben Serie