Unsere Autor*innen im Arbeitsrecht der Caritas

Nachdem Norbert Beyer von 1988 bis 1996 als Personalleiter eines kirchlichen Krankenhauses tätig war, ist er seit 1996 Referatsleiter Arbeitsrecht und Geschäftsführer der Arbeitsrechtlichen Kommission im DCV und seit 2005 Abteilungsleiter Arbeitsrecht und Sozialwirtschaft im Deutschen Caritasverband e.V.

Dr. Joachim Eder war Mitglied der Bayerischen Regional-KODA sowie Sprecher der Mitarbeiterseite und Vorsitzender der Zentral-KODA.

Vanessa Falkenstein studierte Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und war Referentin für Arbeitsrecht und Tarifpolitik in der Geschäftsstelle der Dienstgeberseite der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes e.V.

Dr. Norbert Gescher ist seit 1998 Rechtsanwalt, seit 2003 als Fachanwalt für Arbeitsrecht mit besonderem Schwerpunkt im kirchlichen Arbeitsrecht. Er vertritt überregional MAVen, DiAGs und Einrichtungen im katholischen und evangelischen Bereich. Er ist ständiger Berater der KODA des Bistums Fulda sowie der DIAG Fulda und Vorsitzender der AVR Schlichtungsstelle des Caritasverbandes Fulda. Daneben ist er auch als Autor und als Referent zu Fragen des kirchlichen Arbeitsrechts und der MAVO tätig.

Wolfgang Gundel, seit 2004 Richter am Arbeitsgericht in Freiburg, zuvor als Richter am Arbeitsgericht in Karlsruhe tätig. Vor seiner Richtertätigkeit war er wissenschaftlicher Assistent im Institut für Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht der Albert-Ludwigs-
Universität in Freiburg. Zahlreiche Veröffentlichungen zum Arbeits- und Sozialrecht.

Wolfgang Hammerl, seit 1989 steht Wolfgang Hammerl im Dienst des Bistums Limburg. Er ist hier in der Rechtsabteilung tätig, zuständig für arbeitsrechtliche Fragen. Zudem ist er Mitglied in der Personalwesenkommission des VDD.

Andrea Hordynski ist Rechtsassessorin und als Referentin im Referat Arbeits- und Tarifrecht des Deutschen Caritasverband tätig.

Prof. Dr. Jacob Joussen studierte Theologie, klassischen Philologie und Rechtswissenschaften. Seit 2010 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht an der Ruhr-Universität Bochum. Daneben ist er Herausgeber und Verfasser zahlreicher Werke und Beiträge vor allem zum deutschen und europäischen Arbeitsrecht, ein Forschungsschwerpunkt.

Bianca Kastenholz ist Rechtsanwältin und arbeitet als Rechtsberaterin der Mitarbeiterseite der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes.

Manfred Kestermann ist Personalreferent beim Caritasverband für die Diözese Münster.

Prof. Dr. Katharina von Koppenfels-Spies ist seit 2006 Inhaberin des Lehrstuhls für Sozialrecht und Direktorin des Instituts für Wirtschaftsrecht, Arbeits- und Sozialrecht, Abt. III Sozialrecht, der Albert Ludwigs- Universität Freiburg.

Dr. Regina Mathy absolvierte ihr Jurastudium an der Bucerius Law School in Hamburg und der University of Virginia, USA mit den Schwerpunkten Wirtschaft, Arbeit und Soziales. Nach ihrem ersten Staatsexamen (Hamburg) war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in mehreren Wirtschaftskanzleien, schwerpunktmäßig im Arbeitsrecht tätig. Derzeit ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Gregor Thüsing LL.M., Lehrstuhl für Arbeitsrecht und Recht der Sozialen Sicherheit, Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn und hat im Bereich des kirchlichen Arbeitsrechts promoviert.

Matthias Müller, nach Studium der Rechtswissenschaften und anschließender Tätigkeit als Rechtsanwalt, ist Matthias Müller seit 1994 Jurist im Bischöflichen Generalvikariat, Trier und seit 2011 Justiziar des Bistums Trier. Daneben ist er Mitglied der Zentral-KODA sowie der Bistums-KODA und Beisitzender Richter am KAGH Bonn.

Heinz G. Papenheim war Professor an der Katholischen Fachhochschule Nordrhein-
Westfalen.

Daneben ist er Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Bereich des kirchlichen Arbeitsrechts.

Max Plümecke ist Referent (Bundeskommission und Leitungsausschüsse) im Referat Arbeits- und Tarifrecht beim Deutschen Caritasverband.

Marc Riede ist Fachanwalt für Arbeitsrecht und arbeitet als Rechtsberater der Dienstgeberseite der Arbeitsrechtlichen Kommission des Deutschen Caritasverbandes.

Dr. Wilma Schulze Froing, seit 2002 leitet Dr. Wilma Schulze Froning das Justitiariat des Caritasverbandes für das Bistum Essen. Sie ist Mitautorin des Buches „Betriebsbedingte Kündigungen in caritativen und kirchlichen Einrichtungen“.

Martin Simon, seit 2000 leitet Martin Simon die Abteilung Personal und Finanzen des Caritasverbandes für das Bistum Essen mit Schwerpunkt Arbeits- und Tarifrecht mit den besonderen Bezügen zum kirchlichen Arbeitsrecht. Er ist Mitautor des Buches „Betriebsbedingte Kündigungen in caritativen und kirchlichen Einrichtungen“. Daneben ist Martin Simon beisitzender Richter am Kirchlichen Arbeitsgericht Essen sowie für die Dienstgeberseite Mitglied der Regionalkommission Nordrhein-Westfalen.

Reiner Sroka ist Stellvertretender Leiter der Hauptabteilung I – Personal/Planung im  Bischöflichen Ordinariat Augsburg und leitet dort die Personalabteilung Verwaltungspersonal und Personal der Pfarrkirchenstiftungen. Daneben ist er u.a. verantwortlich für das Kollektive und Individuelle Arbeitsrecht in der Diözese Augsburg.
Herr Sroka war von 1992 bis 2010 Mitglied der Kommission für Personalwesen des VDD und dort von Beginn an vor allem befasst mit den Novellierungen der Rahmenordnung für eine Mitarbeitervertretungsordnung (MAVO), bei den letzten Novellierungen auch als Vorsitzender der jeweiligen Arbeitsgruppe. Seit dem Jahr 1992 ist Herr Sroka als Vertreter des Dienstgebers Mitglied der Bayerischen Regional-KODA.

Prof. Dr. Thüsing ist seit Wintersemester 2004/2005 Direktor des Instituts für Arbeitsrecht und Recht der Sozialen Sicherheit der Universität Bonn, sowie seit März 2004 Lehrbeauftragter der WHU Koblenz im Executive MBA Program. Zudem ist er Vorsitzender der Gesellschaft für Europäische Sozialpolitik sowie stellvertretender Vorsitzender des Gemeinsamen Kirchlichen Arbeitsgerichts in Hamburg.
Daneben ist er Autor zahlreicher Veröffentlichungen im Bereich des kirchlichen Arbeitsrechts.

Claudia Tiggelbeck, seit 1994 im kirchlichen Dienst, zunächst als Jur. Beraterin der Dienstgeberseite der Regional-KODA NRW und der Personalwesenkommission NRW. Seit 2000 ist sie Leiterin der Personalabteilung für die Mitarbeitenden im Dienst des Bistums Essen, seit 2001 zudem Stellvertreterin des Personaldezernenten.
Frau Tiggelbeck ist seit 2002 dienstgeberseitiges Mitglied der Regional-KODA NRW und seit kurzem auch beisitzende Richterin der Dienstgeberseite des KODA- Gerichts Köln.