Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer


Lambertus Verlag GmbH
2015-07-03 13:58:00 2015-07-13 14:06:07
Lambertus Verlag Gmbh

Keine Tarifeinigung für Caritas-Ärzte in NRW 03.07.2015

Bei der Vergütungsrunde für Ärzte an katholischen Krankenhäusern in der Region NRW wurde keine Einigung erzielt. Auch die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die Vergütung von Ärztinnen und Ärzten an katholischen Krankenhäusern in NRW endete ergebnislos.

Lambertus Verlag GmbH
2015-06-22 11:35:00 2015-06-22 11:39:17
Lambertus Verlag Gmbh

AK-Info und Dienstgeberbrief zur BK-Sitzung am 18. Juni 22.06.2015

Das aktuelle AK-Info der Mitarbeiterseite und der Dienstgeberbrief zur BK-Sitzung am 18. Juni zum Download.

Lambertus Verlag GmbH
2015-05-08 14:01:00 2015-05-08 14:04:55
Lambertus Verlag Gmbh

Neue Grundordnung mit gekennzeichneten Änderungen 08.05.2015

Wir haben für Sie eine Textzusammenfassung der GrO erarbeitet, die einen guten Überblick über die erfolgten Änderungen der alten und neuen Grundordnung mit hervorgehobenen Änderungen bietet. 

Lambertus Verlag GmbH
2015-04-27 11:07:00 2015-04-27 11:12:02
Lambertus Verlag Gmbh

Caritas-Präsident Peter Neher sieht Spielraum für Reformen im kirchlichen Arbeitsrecht. 27.04.2015

Caritas-Präsident Peter Neher sieht Spielraum für Reformen im kirchlichen Arbeitsrecht. Es gehe um eine Balance zwischen der nicht verhandelbaren Wertschätzung der katholischen Kirche für das Sakrament der Ehe und der Lebenswirklichkeit der Menschen, in der Ehen scheitern könnten, sagte Neher am Sonntag in einem Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur in Freiburg. 

Lambertus Verlag GmbH
2015-04-26 10:39:00 2015-05-05 20:41:46
Lambertus Verlag Gmbh

Auch RK Bayern und RK Ost übernimmt Caritas-Ärztebeschluss mit Änderungen 26.04.2015

In den Regionen Bayern und Ost haben sich Mitarbeiter- und Arbeitgebervertreter auf eine Tarifregelung für die Caritas-ÄrztInnen geeinigt.
In der Region Bayern werden die Vergütungstabellen in einem Schritt zum 1. Juni 2015 um 4,1 Prozent angehoben.
In der Region Ost steigen die Löhne zum 1. Juli 2015 um 2,2 Prozent und zum 1. Dezember 2015 um weitere 1,9 Prozent.