Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ihre Vorteile bei uns

  • Bücher werden innerhalb Deutschlands versandkostenfrei geliefert
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • bequemer Kauf auf Rechnung
  • CO₂-neutraler Paketversand
  • Sicher bestellen dank SSL-Verschlüsselung
  • Nur bei uns: Die offiziellen Textausgaben der AVR des Deutschen Caritasverbandes
  • Seit über 100 Jahren Ihr bewährter Partner

Newsletter

Bequem per E-Mail über wichtiges in Ihrem Interessengebiet informiert werden.

Bestellen Sie jetzt unsere Newsletter – kostenlos und jederzeit abbestellbar


Jugendliche und Suchtmittelkonsum

Produktbild: Jugendliche und Suchtmittelkonsum
Karl Mann (Hrsg.), Ursula Havemann-Reinecke (Hrsg.), Raphael Gaßmann (Hrsg.)

Jugendliche und Suchtmittelkonsum

Trends - Grundlagen - Maßnahmen

ISBN 978-3-7841-1880-2
2. Auflage, November 2008, Kartoniert/Broschiert, 232 Seiten
23,90
Lieferbar
Jetzt bestellen Frage zum Artikel Druckansicht E-Book herunterladen

E-Book-Bestellung

Die weitere Abwicklung der E-Book Bestellung übernimmt unser Vertriebspartner Ciando.

Klicken Sie auf E-Book bestellen, um ein neues Browserfenster zu öffnen, in dem Sie die Bestellung direkt bei Ciando aufgeben können.
Den Titel "Jugendliche und Suchtmittelkonsum" bei Ciando bestellen


Eventuelle Fragen beantwortet ausführlich die Hilfestellung von Ciando. Klicken Sie dazu bitte auf "Ciando Hilfe-Seite".
Ciando Hilfe-Seite

Beschreibung

Der Suchtmittelkonsum von Kindern und Jugendlichen ist in den Fokus starker öffentlicher Aufmerksamkeit geraten. Einerlei, ob es die legalen Substanzen Alkohol und Tabak oder das illegale Cannabis betrifft: Zu viele junge Menschen konsumieren zu viele Suchtmittel zu früh.
Prävention und Therapie sind hier gleich mehrfach gefordert. Einerseits sind absehbare gesundheitliche Konsequenzen umso gravierender, je früher der Konsum beginnt - andererseits sind auch Chancen und Nutzen von Intervention und Hilfe am größten.
Vor dem Hintergrund neuester Konsumzahlen, aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse und gesundheitspolitischer Erfahrungen trägt der vorliegende Band zu einem besseren Verständnis im Umgang mit Suchtmittel konsumierenden jungen Menschen bei. Er richtet sich daher insbesondere an alle in Prävention, Diagnostik, Beratung und Therapie Tätigen. Das Ziel ist eindeutig definiert: frühe Interventionen und effektive Hilfen für die Generation mit der längsten Zukunft.

Autoreninfo

Karl F. Mann,
Prof. Dr. med., Leiter und ärztlicher Direktor des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit in Mannheim an der Klinik für Abhängiges Verhalten und Suchtmedizin.

Ursula Havemann-Reinecke,
Prof. Dr., Oberärztin an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Georg-August-Universität Göttingen. Arbeitsschwerpunkte sind die Suchtmedizin (Behandlung, Forschung und Lehre), die Therapie der Alkohol- und Medikamenten- und Opioidabhängigkeit, die Diagnostik und Therapie von psychiatrischen Erkrankungen bei Abhängigkeitserkrankungen, die Abstinenztherapie (medikamentös und psychotherapeutisch), die Neurobiologische Mechanismen von Sucht, Depression, Psychosen und ihrer Therapie (> CMPB, Kompetenznetz Schizophrenie) und der Transfer neurobiologischer Forschungsergebnisse in die Klinik.

Raphael Gaßmann,
Dr. phil., Studium der Sozialwissenschaften, Germanistik und Pädagogik in Münster, 1988 erste Monographie zu nicht-stoffbezogenen Süchten. Arbeitsschwerpunkte: Sucht (mittel)-Politik, Jugendschutz, Prävention, Suchthilfe und Gesundheitsversorgung, 1996 Promotion an der Universität Dortmund , 1990 - 1999 Wissenschaftliche Tätigkeiten in den Forschungsbereichen Medizinische Ausbildung, Gesundheitsversorgung und Gerontologie. Seit 2009 Geschäftsführer der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e. V. (DHS).