Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ihre Vorteile bei uns

  • Bücher werden innerhalb Deutschlands versandkostenfrei geliefert
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • bequemer Kauf auf Rechnung
  • CO₂-neutraler Paketversand
  • Sicher bestellen dank SSL-Verschlüsselung
  • Nur bei uns: Die offiziellen Textausgaben der AVR des Deutschen Caritasverbandes
  • Seit über 100 Jahren Ihr bewährter Partner

google analytics

Wir arbeiten bei google analytics mit einer anonymisierten IP. Sie können dennoch die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren


Perspektiven für das soziale Europa

Produktbild: Perspektiven für das soziale Europa
Johannes Eisenbarth (Hrsg.)

Perspektiven für das soziale Europa

Reihe Europäische Sozialpolitik (EU 3)

ISBN 978-3-7841-2042-3
1. Auflage, Juni 2011, Kartoniert/Broschiert, 92 Seiten
12,80
Sonderpreis: 9,80
für Mitglieder des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge
Lieferbar
Jetzt bestellen Frage zum Artikel Druckansicht E-Book herunterladen

E-Book-Bestellung

Die weitere Abwicklung der E-Book Bestellung übernimmt unser Vertriebspartner Ciando.

Klicken Sie auf E-Book bestellen, um ein neues Browserfenster zu öffnen, in dem Sie die Bestellung direkt bei Ciando aufgeben können.
Den Titel "Perspektiven für das soziale Europa" bei Ciando bestellen


Eventuelle Fragen beantwortet ausführlich die Hilfestellung von Ciando. Klicken Sie dazu bitte auf "Ciando Hilfe-Seite".
Ciando Hilfe-Seite

Blick ins Buch

Beschreibung

Die EU-Binnenmarktintegration, das Wettbewerbsrecht und die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs haben große Auswirkungen auf die Sozialsysteme. Es wird Zeit, Perspektiven für eine sinnvolle und planmäßige Gestaltung des ''sozialen Europas'' zu entwickeln.
Der Deutsche Verein veranstaltete die Konferenz ''Perspektiven für das soziale Europa - Sozialpolitische Gestaltung über Marktintegration und Rechtsprechung hinaus'' im Oktober 2010. Hier wurde die soziale Dimension der europäischen Integration genauer beleuchtet:
Überlassen wir das soziale Europa den Richtern und Märkten?
Welche sozialen Rechte bringt die europäische Einigung?
Brauchen wir eine Sozialunion?
Die Dokumentation fasst die wichtigsten Ergebnisse zusammen. Die Beiträge analysieren aktuelle Politikprozesse oder blicken auf die großen Entwicklungslinien sowie Besonderheiten des politischen Systems Europa.
Mit Beiträgen von Eberhard Eichenhofer, Stephan Leibfried, Angelica Schwall-Düren und vielen anderen.

Ähnliche Artikel

Artikel derselben Serie