Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ihre Vorteile bei uns

  • Bücher werden innerhalb Deutschlands versandkostenfrei geliefert
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • bequemer Kauf auf Rechnung
  • CO₂-neutraler Paketversand
  • Sicher bestellen dank SSL-Verschlüsselung
  • Nur bei uns: Die offiziellen Textausgaben der AVR des Deutschen Caritasverbandes
  • Seit über 100 Jahren Ihr bewährter Partner

Newsletter

Bequem per E-Mail über wichtiges in Ihrem Interessengebiet informiert werden.

Bestellen Sie jetzt unsere Newsletter – kostenlos und jederzeit abbestellbar


Problemsoziologie

Produktbild: Problemsoziologie
Nikolaus Sidler

Problemsoziologie

Eine Einführung

ISBN 978-3-7841-1188-9
1. Auflage, September 1999, Kartoniert/Broschiert, 246 Seiten 246 Seiten
Nur Ausgabe, kein Shop-Produkt
Frage zum Artikel Druckansicht E-Book herunterladen

E-Book-Bestellung

Die weitere Abwicklung der E-Book Bestellung übernimmt unser Vertriebspartner Ciando.

Klicken Sie auf E-Book bestellen, um ein neues Browserfenster zu öffnen, in dem Sie die Bestellung direkt bei Ciando aufgeben können.
Den Titel "Problemsoziologie" bei Ciando bestellen


Eventuelle Fragen beantwortet ausführlich die Hilfestellung von Ciando. Klicken Sie dazu bitte auf "Ciando Hilfe-Seite".
Ciando Hilfe-Seite

Beschreibung

Viele Menschen haben Probleme und machen anderen Probleme. Viele leiden, sind isoliert, stehen am Rande, fallen aus der Rolle, sind elend dran. Viele Menschen meinen, man sollte diese nicht im eigenen Saft schmoren lassen, es müsse etwas geschehen, auch von seiten der Übrigen, der Gesellschaft, des Staats. Wenn sich diese Auffassung politisch durchsetzt, dann ergibt sich das, was man ein soziales Problem nennt; die entsprechende Situation wird als soziales Problem "konstituiert". Dann wird in der Regel Geld locker gemacht und Leute werden in Gang gesetzt, die das Problem lösen. Oder, vorsichtiger gesagt, bearbeiten sollen, unter anderem die Berufstätigen der Sozialen Arbeit. Sie finden die Tätigkeitsfelder ihrer in gesellschaftlichem Auftrag und mit entsprechenden Mitteln finanzierten Berufstätigkeit nur deswegen, weil entsprechende soziale Probleme zuvor konstituiert wurden.
Wie solche Prozesse insgesamt und im einzelnen ablaufen, das nimmt die "Soziologie sozialer Probleme" in den Blick. Perspektiven, Grundfragen und Antworten dieser relativ jungen soziologischen Forschungsrichtung werden in diesem Buch dargestellt und an vielen Beispielen verdeutlicht, besonders aus dem breiten Feld Sozialer Arbeit. Dabei wird der durch und durch politische Charakter dieser Arbeit deutlich.

Autoreninfo

Nikolaus Sidler ist Professor für Soziologie an der Katholischen Fachhochschule Freiburg.