Warenkorb 0

Ihr Warenkorb ist leer

Ihre Vorteile bei uns

  • Bücher werden innerhalb Deutschlands versandkostenfrei geliefert
  • 14 Tage Rückgaberecht
  • bequemer Kauf auf Rechnung
  • CO₂-neutraler Paketversand
  • Sicher bestellen dank SSL-Verschlüsselung
  • Nur bei uns: Die offiziellen Textausgaben der AVR des Deutschen Caritasverbandes
  • Seit über 100 Jahren Ihr bewährter Partner

Newsletter

Bequem per E-Mail über wichtiges in Ihrem Interessengebiet informiert werden.

Bestellen Sie jetzt unsere Newsletter – kostenlos und jederzeit abbestellbar


Welt des Kindes - Ausgabe 3-2015

Produktbild: Welt des Kindes - Ausgabe 3-2015
Verband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK) (Hrsg.)

Welt des Kindes - Ausgabe 3-2015

Schwerpunktthema: Ausbau gelungen - und nun?

ISBN 978-3-7841-0028-9
1. Auflage, Mai 2015, Geheftet, 52 Seiten
6,00
Lieferbar

Beschreibung

Liebe Leserin, lieber Leser,

seit Inkrafttreten des Rechtsanspruchs auf einen Betreuungsplatz für Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahrs im August 2013 hat sich das Angebot an Plätzen für die Jüngsten stark erhöht. Die Betreuungsquote der unter Dreijährigen lag 2014 laut Angaben des Statistischen Bundesamts in Westdeutschland bei 27,4 Prozent, in Ostdeutschland bei 52 Prozent. Also, Ausbau gelungen, alles gut? Von wegen!
Denn während die Quantität in den vergangenen Jahren verständlicherweise im Fokus stand, wurde die Frage der pädagogischen Qualität leider in den Hintergrund gedrängt. Gleichzeitig reißt die zum Teil ideologisch gefärbte Debatte pro und kontra institutionelle Betreuung von Kindern in den ersten drei Lebensjahren nicht ab. Dabei wird leicht vergessen, welche Anstrengungen Träger und pädagogische Fachkräfte unternommen haben, um den quantitativen Ausbau zu "stemmen". Und mit welchem hohen persönlichen und fachlichen Engagement die Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege wirken, um den Bedürfnissen der Kinder, Eltern und Familien gerecht zu werden.
Doch dieses Engagement kann nur Früchte tragen, wenn die für eine gelingende Bildung, Erziehung und Betreuung von Kleinstkindern notwendigen Rahmenbedingungen gegeben sind. Denn auch wenn die Qualitätsfrage nicht ausschließlich eine Frage der Rahmenbedingungen ist, kann eine qualitativ hochwertige Betreuung gerade der jüngsten, noch besonders verletzlichen Kinder nur dann gewährleistet werden, wenn entsprechende personelle und zeitliche Ressourcen zur Verfügung stehen.

Ihre

Irene Weber, Chefredakteurin

Für Anregungen, Lob und Kritik haben wir immer ein offenes Ohr. Schreiben Sie uns: wdk@caritas.de

Inhalt

Franz-Josef Overbeck
Bindung macht stark
Als Kirche die Bedürfnisse der Familien aufgreifen

"Es braucht Gespür und Fachwissen"
Interview mit Dorothee Gutknecht

Fakten, Fakten, Fakten

Kariane Höhn
Bildungsort Krippengarten
Vorbereitete Umgebung im Außengelände

Pina Gliozzo
Die Eingewöhnung beginnt mit der Zusage der Eltern!
Ein Bericht aus der Praxis

Frank Jansen
Standpunkt: Von wegen Krippenschaden
Kita-Alltag

Ratgeber Recht
Pflegezeit, Familienpflegezeit und Kitas

Serie: Kita-Leitung
Petra Strehmel
Wie viel Zeit braucht es?
Aufgabenprofile und Zeitkontingente

Aufgelesen
Maren Bonacker
Ein Papa wie aus dem Bilderbuch!

Werkstatt
Simone Schander
Schokolade - ist nicht nur zum Naschen da …

Aufgeschnappt
Katrin Molkentin
"BEVKi"
Spektrum

Fachbücher

Termine

Kindermedien

O-Ton
Zu sehr verwöhnen geht gar nicht
Interview mit Martina Brehm und Luzia Melder

Vor Ort
Karsten Herrmann
Bewegung als Wegbereiter der Inklusion

KTK Aktuell
Rubriken
Editorial
Nachrichten
Leserbriefe
Impressionen
Glosse
Vorschau/Impressum