Rahel Portmann, Regula Wyrsch

Plädoyers zur Sozialen Arbeit von Beat Schmocker

Eine menschengerechte Gesellschaft bedarf der Sichtweise der Sozialen Arbeit
Sofort lieferbar
43,00 € inkl. MwSt.
Einige der an der Hochschule Luzern entstandenen Studien, Fachartikel und Lehrmaterialien von Beat Schmocker liegen nun in einer eigenständigen Sammlung vor. Es handelt sich um ein Lesebuch, das vor allem Studierenden und Kolleg*innen der Sozialen Arbeit den Zugang eröffnen soll, die literarische Spurensuche auch außerhalb der dominierenden deutschen Theoriebildung weiterzuführen.
Beat Schmocker betrachtet die Soziale Arbeit konsequent mit der Brille ihrer Gegenstandstheorien, Ethik und Handlungstheorien. Sein Interesse gilt insbesondere den seit spätestens Mitte des letzten Jahrhunderts andauernden Versuchen, die Soziale Arbeit auf internationaler Ebene wissenschaftlich zu definieren. Bedeutsam ist für ihn, Diskurse zur Sozialen Arbeit auch außerhalb des deutschsprachigen Raums in den Blick zu nehmen und diese zugänglich zu machen.
Einige der an der Hochschule Luzern entstandenen Studien, Fachartikel und Lehrmaterialien von Beat Schmocker liegen nun in einer eigenständigen Sammlung vor. Es handelt sich um ein Lesebuch, das vor allem Studierenden und Kolleg*innen der Sozialen Arbeit den Zugang eröffnen soll, die literarische Spurensuche auch außerhalb der dominierenden deutschen Theoriebildung weiterzuführen.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7841-3437-6
EAN 9783784134376
Seiten 269
Format Kartoniert/Broschiert
Höhe 233
Breite 163
Dicke 19
Ausgabename 3437-6
Verlag interact Verlag
Herausgeber Rahel Portmann, Regula Wyrsch
Erscheinungsdatum 20.08.2019
Lieferzeit 3-5 Tage