Daniel Kieslinger, Marc Dressel, Ralph Haar

Systemsprenger*innen

Ressourcenorientierte Ansätze zu einer defizitären Begrifflichkeit
Sofort lieferbar
26,00 € inkl. MwSt.
Interdisziplinär aufgestellt spürt das Buch dem Begriff „Systemsprenger*in“ nach. An Reflexionen auf das System der Kinder- und Jugendhilfe und der Erziehungshilfen im Speziellen schließt sich ein Forschungsüberblick an, welcher zu Begegnungsmöglichkeiten und Herausforderungen überleitet. Zuletzt veranschaulichen Beispiele aus der Praxis die täglichen Aufgaben.
eBook inklusive
Produktanhänge
„Systemsprenger*innen“ ist aktuell einer der meistgenutzten Termini in der Jugendhilfe, wobei es bisher keine verbindliche Definition gibt. Die Herausgeber sind der Ansicht, dass die so bezeichneten Kinder und Jugendlichen in keinem Fall „das System sprengen“. Sie sind vielmehr aus dem System bzw. sozialen Netz herausgefallen oder „verwahrt“ worden, ohne dass die Jugend- bzw. Erziehungshilfe ihren Bedürfnissen gerecht werden könnte.
Interdisziplinär aufgestellt spürt das Buch dem Begriff „Systemsprenger*in“ nach: durch Beiträge von Ethiker*innen, Pädagog*innen, Psycholog*innen und Wissenschaftler*innen. Zunächst finden sich Reflexionen auf das System der Kinder- und Jugendhilfe und der Erziehungshilfen im Speziellen. Daran schließt sich der Blick aus der Forschung an, welcher überleitet zu unterschiedlichen Begegnungsmöglichkeiten der Herausforderungen, welchen sich die Erziehungshilfen im Umgang mit sogenannten „Systemsprenger*innen“ stellen. Schließlich kommen Stimmen aus der Praxis zu Wort, welche die täglichen Aufgaben veranschaulichen.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7841-3287-7
EAN 9783784132877
Seiten 392
Format Kartoniert/Broschiert
Höhe 210
Breite 150
Ausgabename 3287-7
Verlag Lambertus-Verlag GmbH
Herausgeber Daniel Kieslinger, Marc Dressel, Ralph Haar
Erscheinungsdatum 17.03.2021
Lieferzeit 3 - 5 Tage
Produktgruppe Bücher
"Das Fachbuch hält das Versprechen, fundiert, aktiv, fachgesellschaftliche Debatten mitzugestalten und sich mit den Kindern und Jugendlichen auseinanderzusetzen, die scheinbar die Grenzen immer wieder übertreten und für die es keine effektiven Maßnahmen gibt, sie in die Gesellschaft zu integrieren. Das Buch ist ohne Wenn und Aber einfach nur zu empfehlen."

Prof. Dr. habil. Gisela Thiele, Hochschule Zittau/Görlitz (FH), in: https://www.socialnet.de/rezensionen/28260.php
Daniel Kieslinger ist Referent beim Bundesverband kath. Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen e.V. und befasst sich schwerpunktmäßig mit Inklusion in den Erziehungshilfen sowie mit Schnittstellen von SGB VIII und anderen Sozialgesetzbüchern.

Marc Dressel ist als Fachleitung Soziale Hilfen der Caritas Ludwigsburg-Waiblingen-Enz tätig und Mitglied der AG Systemsprenger des BvKE.

Ralph Haar ist Pädagogischer Leiter des St. Vincenz Jugendhilfe-Zentrum e.V. Dortmund und Mitglied der AG Systemsprenger des BvKE.