Ahmet Toprak

Türkeistämmige Mädchen in Deutschland

Erziehung - Geschlechterrollen - Sexualität
Sofort lieferbar
23,90 € inkl. MwSt.
In der Öffentlichkeit werden türkeistämmige Mädchen oder junge Frauen oft erst dann wahrgenommen, wenn sie unterdrückt werden oder mit einer unerwünschten Eheschließung konfrontiert sind und deshalb ausbrechen wollen. Wie denken sie aber tatsächlich über voreheliche Sexualkontakte, Partnersuche und traditionelle Geschlechterrollen?
Insgesamt haben sich 23 Mädchen zwischen 15 und 25 Jahren bereit erklärt, zu diesen Themen offen und kritisch Stellung zu beziehen. Fachkräfte aus Schule, Jugendhilfe, Beratungsstellen erhalten durch diese Studie Hinweise, wie sie ihre pädagogische Arbeit weiter optimieren können.

Aus dem Inhalt
> Methodisches Vorgehen
> Kontaktaufnahme und Eingrenzung des Themas
> Beschreibung der Untersuchungsgruppe
> Heiratsmigrantinnen
> Konservative Mädchen/Frauen
> Lebenskünstlerinnen/Krisenbewältigerinnen
> Liberale Mädchen/Frauen
> Politische und pädagogische Schlussfolgerungen
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7841-2450-6
EAN 9783784124506
Seiten 216
Format Kartoniert/Broschiert
Höhe 210
Breite 150
Dicke 13
Ausgabename 2450-6
Verlag Lambertus-Verlag GmbH
Autor Ahmet Toprak
Erscheinungsdatum 31.03.2014
Lieferzeit 3 - 5 Tage
Produktgruppe Bücher
"Alles in allem ist die Lektüre vor allem deshalb zu empfehlen, da hier viele Teilaspekte und Fragestellungen thematisiert und offen besprochen werden, so dass hier tatsächlich ein differenzierterer und intensiverer Einblick in die Glaubens- und Lebenswelten möglich wird. Damit können diverse Lehrer/-innen und Fachkräfte aus der Jugendhilfe und Beratungsstellen Einschätzungen erhalten, wie sie ihre pädagogische Arbeit weiter optimieren können. Möge es hier weitere Untersuchungen geben und noch mehr konkrete Hinweise dargestellt werden, wie türkeistämmige Mädchen und Frauen integriert werden können bzw. sich integrieren lassen können, ohne hierbei ihre Identität aufzugeben."
Detlef Rüsch, Dipl.Soz.päd., systemischer Familientherapeut, August 2014.

"Die Arbeit von Toprak bietet nicht nur sehr gute Anstöße für Diskussion über die im Buch aufgegriffenen Themen, die in den öffentlichen Debatten größtenteils undifferenziert betrachtet werden. Auch wegen seinen Schlussfolgerungen/Empfehlungen für die Politik und Pädagogik ist die vorliegende Publikation für die Politiker/innen und Sozialwissenschaftler/innen zu empfehlen. Zudem erhalten Pädagogen/innen, Fachkräfte aus Schule, Jugendhilfe und Beratungsstellen in dieser Arbeit wegweisende Informationen und Hinweise hinsichtlich der Optimierung ihrer (sozial-)pädagogischen Arbeit."
Prof. Dr. Süleyman Gögercin. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/16734.php, 06/2014.
Prof. Dr. Ahmet Toprak lehrt Erziehungswissenschaften an der Fachhochschule Dortmund. Als Autor widmet er sich Themen mit interkulturellem Ansatz wie interkulturelles Konfliktmanagement und der Situation deutsch-türkischer Migrantenfamilien, vor allem der Beratungsarbeit mit jungen Männern.