Georg Cremer, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Lambertus-Verlag

Was hilft gegen Armut?

Ein Essay von Georg Cremer - Aus der Reihe Soziale Arbeit kontrovers - Band 7
Sofort lieferbar
7,50 € inkl. MwSt.
Die aktuelle Debatte um Armut in Deutschland wird erregt geführt, ist aber am Ende meist fruchtlos für eine Politik der Armutsprävention.
Aus Perspektive der gesellschaftlichen Teilhabe diagnostiziert der Autor Bildungsarmut und Langzeitarbeitslosigkeit als größte Armutsrisiken. Er identifiziert Defizite in Schule und Ausbildung sowie in den Hilfesystemen und in der Arbeitsmarktpolitik. Diese Probleme verhindern eine erfolgreiche Teilhabe am Arbeitsmarkt. Der Autor zeigt Ansätze zur Befähigung und damit zu einer Politik der Armutsprävention.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7841-2465-0
EAN 9783784124650
Seiten 64
Format Kartoniert/Broschiert
Höhe 200
Breite 135
Ausgabename 2465-0
Verlag Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge
Herausgeber Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V., Lambertus-Verlag
Autor Georg Cremer
Erscheinungsdatum 10.12.2013
Lieferzeit 3 - 5 Tage
Produktgruppe Bücher Deutscher Verein
"(...) Die differenzierte Betrachtungsweise eint die heterogenen - aber freilich miteinander verbundenen - Problemfelder, die Cremer diskutiert und macht das Buch zu einer gewinnbringenden Lektüre. Möge sie ihren Weg auf den Tisch des einen oder der anderen Entscheidungsträger/s/in finden."
Laura Sturzeis. Rezension vom 14.02.2014. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/16335.php, Februar 2014.