Katja Nowacki

Die Neuaufnahme in der stationären Heimerziehung

Sofort lieferbar
26,00 € inkl. MwSt.
Dieser Herausgeberband entstand in der Folge zweier Evaluationsaufträge von zwei Trägereinrichtungen der freien Jugendhilfe mit der Absicht, insbesondere die Kinder und Jugendlichen, aber auch die Mitarbeiter_innen zu ihrer Zufriedenheit mit dem Aufnahmeprozess zu befragen und Anregungen für einen gelingenden Beginn zu erlangen.
Neuauflage
Produktanhänge
Die Aufnahme in eine Gruppe der stationären Erziehungshilfe (Heimgruppe) bedeutet eine große Veränderung der Lebenssituation für die Kinder und Jugendlichen und ist häufig zu Beginn mit Ängsten und Unsicherheiten verbunden. Dabei ist gerade der Beginn einer Aufnahme in die stationäre Heimerziehung ein wesentlicher Schlüsselprozess für das Gelingen der Maßnahme. Dieser Herausgeberband entstand in der Folge zweier Evaluationsaufträge von zwei Trägereinrichtungen der freien Jugendhilfe mit der Absicht, insbesondere die Kinder und Jugendlichen, aber auch die Mitarbeiter_innen zu ihrer Zufriedenheit mit dem Aufnahmeprozess zu befragen und Anregungen für einen gelingenden Beginn zu erlangen.

Inklusive kostenloser E-Book-Version.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7841-3360-7
EAN 9783784133607
Seiten 216
Format Kartoniert/Broschiert
Ausgabename 3360-7
Herausgeber/-in Katja Nowacki
Erscheinungsdatum 05.10.2021
Lieferzeit 3 - 5 Tage
Produktgruppe Set
"Das Herausgeberwerk kann als allgemeine Einführung in den Prozess der Neuaufnahme in stationäre Settings betrachtet werden. Es bietet eher historisch fundierte Einblicke und damit einhergehende theoretische Überlegungen in den Aufnahmeprozess. Gerade für Berufseinsteiger*innen oder zu Beginn des Studiums kann dieses Werk als Handreichung eingesetzt werden, wobei gerade das Kapitel zur Fallvignette oder auch die Perspektiven zur Partizipation der Eltern im Rahmen des Aufnahmeprozesses als gewinnbringend beschrieben werden können."

Jutta Harrer-Amersdorffer, Professorin für Theorie und Handlungslehre der Sozialen Arbeit, Hochschule Coburg, aus: https://www.socialnet.de/rezensionen/28924.php
Prof. Dr. Katja Nowacki, Diplom-Psychologin und Diplom-Sozialpädagogin, lehrt klinische Psychologie und Sozialpsychologie an der Fachhochschule Dortmund. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich von familiären Bindungen, Entwicklungsprozessen im Kindes- und Jugendalter und Maßnahmen im Rahmen der Hilfen zur Erziehung.