Hanne Schaffer, Fabian Schaffer

Empirische Methoden für soziale Berufe

Eine anwendungsorientierte Einführung in die qualitative und quantitative Sozialforschung
Sofort lieferbar
26,00 € inkl. MwSt.
Die grundlegende Überarbeitung und umfangreiche Erweiterung von Empirische Sozialforschung für die Soziale Arbeit führt leicht verständlich in die Methoden der empirischen Sozialforschung ein. Das Lehrbuch vermittelt das notwendige methodische Basiswissen für Studierende der Sozialen Arbeit und anderer sozialer Berufe in einer Weise, die Lust am Thema bereiten und zur eigenen Forschungsarbeit ermutigen soll.
eBook inklusive
Produktanhänge
Die grundlegende Überarbeitung und umfangreiche Erweiterung von Empirische Sozialforschung für die Soziale Arbeit führt leicht verständlich in die Methoden der empirischen Sozialforschung ein. Das Lehrbuch vermittelt das notwendige methodische Basiswissen für Studierende der Sozialen Arbeit und anderer sozialer Berufe in einer Weise, die Lust am Thema bereiten und zur eigenen Forschungsarbeit ermutigen soll.
Ausgehend von den zwei grundsätzlichen erkenntnistheoretischen Zugangsweisen nach quantitativem und qualitativem Paradigma werden die Vielfalt der Designs und Forschungsmodelle, sowie die verschiedenen Auswahl-, Erhebungs- und Auswertungsmethoden vorgestellt. Die Darstellung wurde um eine detaillierte Einführung in die Statistik erweitert. Daran anschließend bietet der exemplarische Nachvollzug dreier Forschungsprojekte den Studierenden Einblick in die konkrete Praxis empirischer Sozialforschung und einen Leitfaden für die Realisierung eigener Projekte.

Inklusive kostenloser E-Book-Version.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7841-3101-6
EAN 9783784131016
Seiten 344
Format Kartoniert/Broschiert
Höhe 240
Breite 170
Dicke 20
Ausgabename 3101-6
Verlag Lambertus-Verlag GmbH
Autor Hanne Schaffer, Fabian Schaffer
Erscheinungsdatum 15.11.2019
Lieferzeit 3 - 5 Tage
Produktgruppe Set
Hanne Schaffer, Prof. Dr., geb. 1959, studierte Soziologie, Psychologie und Pädagogik an der Ludwig Maximilians Universität in München, promovierte im Bereich Alternsforschung an der Justus Liebig Universität in Gießen zur Doktorin rer soc. Langjährige Forschungstätigkeit am Sonderforschungsbereich der Universität München und im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Frauen und Gesundheit sowie im Auftrag des Bundesministeriums der Verteidigung. Forschungsschwerpunkte: Frauenforschung, Alternsforschung und Soziale Ungleichheit. Seit 1994 ist sie Professorin für Soziologie an der Kath. Stiftungsfachhochschule München im Fachbereich 'Soziale Arbeit'. Ihre aktuellen Themenschwerpunkte: 'Genderperspektiven und Soziale Arbeit' und 'Empirische Methoden der Sozialforschung'.

Fabian Schaffer studiert Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Dort war er die letzten zwei Jahre als Tutor für Statistik tätig. Seine Interessensschwerpunkte liegen auf soziologischer Theorie - insbesondere Systemtheorie - und quantitativer Methodik.