Aktuelle Veranstaltungen

Das Arbeitsrecht für kirchlich-caritative Einrichtungen entwickelt sich ständig weiter, sei es durch neue Beschlüsse der Arbeitsrechtlichen Kommission, Gesetzesänderungen oder neue Rechtsprechung. Ob Einsteiger oder bereits erfahrener Mitarbeiter – unsere Weiterbildungsangebote stärken Sie in Ihrer Fachkompetenz und helfen Ihnen dabei, die Herausforderungen im Arbeitsalltag souverän und rechtssicher zu meistern.

Profitieren Sie von unseren erfahrenen Referenten und Referentinnen, die Ihnen in Grundlagen- und Vertiefungsseminaren aktuelles arbeitsrechtliches Know-how für Ihre tägliche Personalarbeit vermitteln – systematisch, praxisbezogen und verständlich. Außerdem bietet sich Ihnen die Chance, sich mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen und zu vernetzen.

Inhouse Seminare

Alle unsere Seminarangebote können Sie auch als Inhouse-Veranstaltung buchen. Diese bieten Ihnen den Vorteil, dass der/die Referent/in speziell auf die Fragestellungen Ihrer Einrichtung und Ihre Situation vor Ort eingehen kann. Sprechen Sie uns an, gerne beraten wir Sie und unterstützen Sie bei der Organisation Ihrer Fachveranstaltung! Oft lohnt sich diese Variante bereits bei 5-6 TeilnehmerInnen.

Ansprechpartnerin hierfür ist Frau Susanne Otteny (otteny@lambertus.de oder telefonisch unter der +49 (0)761/3 68 25-15)

Ansprechpartnerin für Seminare:

Susanne Otteny

E-Mail: otteny@lambertus.de
Telephon: +49 (0)761/3 68 25-15
Fax: +49 (0)761/3 68 25-33

Ansprechpartner für Online-Seminare:

Andreas Zimmermann

E-Mail: andreas.zimmermann@lambertus.de
Telephon: +49 (0)761/3 68 25-24
Fax: +49 (0)761/3 68 25-33

MAVO-Recht für Dienstgeber

Grundlagenseminar

Referent: Dr. Martin Fuhrmann, Rechtsanwalt, Verband der Diözesen Deutschlands (VDD), Bonn

Termine

  • 31. März 2022 in Frankfurt
  • 9. November 2022 in Köln

Arbeitsrecht für Führungskräfte

Auf Führungskräfte zugeschnittes Grundlagenseminar

Referent: Dr. Jörg Vogel, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Dozent, Fachautor.

Termine

  • 1. April 2022 in Frankfurt
  • 8. November 2022 in Köln

Eingruppierung nach den Anlagen 2, 31 bis 33 der AVR Caritas

Zweitägiges AVR-Vertiefungsseminar zur methodischen Eingruppierung von Beschäftigten nach den AVR-Caritas

Referentin: Simone Küster, Fachanwältin für Arbeitsrecht, PIW Training & Beratung GmbH, Fachautorin.

Termine

  • 28.-29. Juni 2022 in Würzburg
  • 27.-28. September 2022 in Köln

Grundlagen des Arbeits- und Tarifrechts für kirchlich-caritative Einrichtungen und Dienste (AVR-Caritas)

Zweitägiges AVR-Grundlagenseminar

Referent: Jörn Wiedmann, Dozent, Fachautor und Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkt Arbeitsrecht.

Termine

  • 12.-13. April 2022 in Nürnberg
  • 11.-12. Oktober 2022 in Essen

Arbeitszeit, Bereitschaftsdienst und Rufbereitschaft

Zweitägiges AVR-Vertiefungsseminar

Referent: Jörn Wiedmann, Dozent, Fachautor und Rechtsanwalt mit Tätigkeitsschwerpunkt Arbeitsrecht.

Termin

  • 18.-19. Mai 2022 in Fulda

Fehlzeiten

AVR-Vertiefungsseminar

Referent: Sebastian Witt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Dozent, Fachautor

Termin

  • Hier finden Sie in Kürze neue Termine für 2022

Die 15. Freiburger Personalrechtstage

Die Tagung zum kirchlich-caritativen Arbeitsrecht 

Die Tagung bietet Ihnen erneut wichtige Impulse für Ihre Personalarbeit in den Einrichtungen und Diensten der Caritas. Informieren Sie sich über relevante Änderungen in zentralen arbeitsrechtlichen Gebieten, erfahren Sie alles über die wesentlichen tarifrechtlichen Entwicklungen im kommenden Jahr und lassen Sie sich Anregungen für Ihre tägliche Personalpraxis geben.

Termin

  • 24. und 25.11. 2022 in Freiburg

Die Teilnahmegebühr umfasst die folgenden Leistungen: Teilnahme am Veranstaltungstag, Tagungsunterlagen, Teilnahmebescheinigung nach § 15 FAO, Mittagessen und Erfrischungen in den Pausen. Nach Eingang Ihrer schriftlichen Anmeldung sind Sie als Teilnehmer In registriert und erhalten eine schriftliche Bestätigung. Die Rechnung für die Präsenzseminare ist vor Veranstaltungsbeginn zu begleichen. Bei Absagen (nur schriftlich möglich) in den letzten zwei Wochen vor der Veranstaltung oder bei Nichterscheinen wird die volle Teilnahmegebühr berechnet – es kann jedoch jederzeit auf die entsprechende Online-Veranstaltung oder einen späteren Termin umgebucht oder ein Ersatzteilnehmer gestellt werden. Stornierungen vor diesem Termin werden mit € 75,– zzgl. MwSt. Verwaltungsgebühr berechnet. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, aus wichtigem, nicht von ihm zu vertretenden Grund (z.B. der Erkrankung des Referenten oder zu geringe Teilnehmerzahl), die Veranstaltung abzusagen. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens des Veranstalters.

Bereits entrichtete Teilnahmegebühren werden zurückerstattet. Notwendige Änderungen (z.B. räumlich, zeitlich, Ersatz eines ausgefallenen durch einen gleich qualifizierten Referenten) behält sich der Veranstalter vor.