Elli Scambor, Daniel Holtermann

Ist Sorgearbeit nichts für Männer?

Eine Erkundung vonn Ellie Scambor und Daniel Holtermann
Sofort lieferbar
11,25 € inkl. MwSt.
Elli Scambor und Daniel Holtermann erkunden die historischen und strukturellen Gründe für die geringe Beteiligung von Männern an formeller und informeller Sorgearbeit.
Elli Scambor und Daniel Holtermann erkunden die historischen und strukturellen Gründe für die geringe Beteiligung von Männern an formeller und informeller Sorgearbeit. Sie stellen dem das Konzept von „Caring Masculinities“ gegenüber: männliche Rollenbilder, die Werte wie Aufmerksamkeit und Empathie integrieren. Kosten und Nutzen für die informelle und berufliche Care-Arbeit, aber auch für die Gesellschaft insgesamt werden aufgezeigt und nach pädagogischen Ansätzen zur Förderung von Caring Masculinities gefragt.
Mehr Informationen
ISBN 978-3-7841-3605-9
EAN 9783784136059
Seiten 64
Format Kartoniert/Broschiert
Höhe 200
Breite 136
Dicke 6
Ausgabename 3605-9
Autor/-in Elli Scambor, Daniel Holtermann
Erscheinungsdatum 15.09.2023
Lieferzeit 3 - 5 Tage
Produktgruppe Bücher Deutscher Verein
"Insgesamt bietet das Buch einen Ansatz, um Geschlechterdynamiken in Bezug auf Sorgearbeit zu transformieren und eine gerechtere und inklusivere Gesellschaft zu schaffen."

aus: Soziale Arbeit 1.2024

"Das Buch ist eine gelungene, knackige Zusammenfassung des sozialwissenschaftlichen Care-Diskurses. Das Werk wird seinem Anspruch gerecht und es kann als Handreichung für Menschen in der beruflichen Praxis der Sorgearbeit, zu der auch die Soziale Arbeit gezählt wird, dienen."

Dr. Maik Stöckinger, 7.11.2023, aus: https://www.socialnet.de/rezensionen/31547.php